Liebe Besucher

Herzlich Willkommen auf unserer Webseite.

regenbogen

Diagnose Lungenkrebs! Was nun?

Täglich erkranken Menschen an Lungenkrebs,
alleine in Deutschland sind es pro Jahr mehr als 40.000 Menschen.

Wie soll es nun weitergehen?
Welche Behandlungsmethoden gibt es?
Wie gehe ich mit meiner Krankheit um?
Was können Angehörige tun?

Meist stellen sich viele Fragen ...

Obwohl Lungenkrebs eine der häufigsten Tumorerkrankungen ist, erhält unser Krankheitsbild bis heute vergleichsweise wenig öffentliche Aufmerksamkeit. Wir glauben, dies trägt mit dazu bei, dass sich Betroffene zu oft alleine, ratlos und isoliert fühlen. Ebenso wie auch Angehörige stoßen Betroffene in ihrem Umfeld immer wieder auf Unkenntnis und Vorurteile.

Bei uns in der Selbsthilfe soll der Mensch mit all seinen Sorgen und Fragen im Vordergrund stehen und Gehör finden.

Über uns

Flyer Landesverband

Im Dezember 2011 haben wir - Betroffene, Angehörige und Hinterbliebene - den Landesverband Baden-Württemberg für Lungenkrebskranke und deren Angehörige e.V. gegründet.
Unser Anliegen ist es, die Situation von Angehörigen und Betroffenen im Sinne der "Hilfe zur Selbsthilfe" zu verbessern und die Interessen örtlicher Selbsthilfegruppen im Rahmen eines eingetragenen Vereins zu vertreten.
Insbesondere hoffen wir, uns über den Verein mit verschieden Selbsthilfegruppen in Baden-Württemberg und darüber hinaus stärker vernetzten zu können.
Selbstverständlich arbeiten wir dabei rein ehrenamtlich.

Mitgliederversammlung

Hier können Sie unseren Flyer als PDF Dokument herunterladen:
pdf  Flyer des Landesverbandes

Wir sind Mitglied im

sowie assoziiertes Mitglied von Lung Cancer Europe (LuCE)

Krebsverband Baden-Wuerttemberg
LuCE
LuCE ist eine unabhängige Dachorganisation für Selbsthilfegruppen / Patientenvertretungen in Europa und versteht sich als Stimme der Lungenkrebspatienten, ihrer Familien und Hinterbliebenen auf europäischer Ebene.

unsere Satzung

Hier können Sie unsere Vereinssatzung als PDF Dokument herunterladen

pdf  Satzung des Landesverbandes

Mitglied werden

Als Betroffener, Angehöriger oder Hinterbliebener können Sie bei uns Mitglied werden, indem Sie uns eine ausgefüllte Beitrittserklärung per Fax, eingescannt per E-Mail oder per Post zusenden. Adressen dazu finden Sie in dem Dokument.
Der Verein erhebt nach $5 der Vereinssatzung keine Mitgliedsbeiträge.

pdf  Beitrittserklärung

Mitarbeit im Patientenbeirat des NCT

Wir freuen uns, dass unsere Vorsitzende, Annette Hans, 2017 in den Patientenbeirat am Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen (NCT) in Heidelberg gewählt wurde.

pdf  Poster Patientenbeirats am NCT

"Der NCT-Patientenbeirat ist für Sie da, um Ihre persönlichen Anliegen und Fragen zu besprechen. Die Sprecherinnen und Sprecher des Patientenbeirats helfen Ihnen, gemeinsam mit der Leitung des NCT Lösungswege zu finden."

Flyer Landesverband

Auszug aus der Pressemitteilung des NCT

Selbsthilfegruppen sind mittlerweile ein fester Bestandteil unseres Gesundheitssystems. Am Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg besiegelt seit 2011 ein Vertrag mit dem Heidelberger Selbsthilfebüro die intensive Zusammenarbeit mit der Selbsthilfe. Der Erfolg dieser jahrelangen Kooperation wurde nun erneut belohnt: Das Netzwerk "Selbsthilfefreundlichkeit und Patientenorientierung im Gesundheitswesen" verlieh zum dritten Mal die Auszeichnung "selbsthilfefreundliches Krankenhaus" an das NCT Heidelberg. Zeitgleich wurde der NCT Patientenbeirat nach zwei Jahren neu gewählt. Der Beirat setzt sich für die Anliegen und Wünsche der Patientinnen und Patienten am NCT ein.

[...]

Das Nationale Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg ist eine gemeinsame Einrichtung des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ), des Universitätsklinikums Heidelberg, der Medizinischen Fakultät Heidelberg und der Deutschen Krebshilfe. Ziel des NCT ist es, vielversprechende Ansätze aus der Krebsforschung möglichst schnell in die Klinik zu übertragen und damit den Patienten zugutekommen zu lassen.

pdf  Pressemitteilung des NCT

Förderer und Sponsoren

Ohne Spenden und Fördergelder wäre unsere ehrenamtliche Arbeit nicht möglich.
Daher bedanken uns ganz herzlich bei unseren Sponsoren und Förderern, für die freundliche Unterstützung.

Wir achten grundsätzlich auf Multi-Sponsoring unserer Projekte um unsere Unabhängigkeit zu bewahren und würden uns selbstverständlich gegebenenfalls gegen jede mögliche inhaltliche Einflussnahme verwehren. Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang auch unsere Stellungnahme "Helfer mit Hintergedanken", die wir als Landesband für den Bundesverbandes Lungenkrebs e.V. angefertigt haben.

unser Dank geht an

LOGO Boehringer Ingelheim LOGO Lilly LOGO Bristol-Meyers Squibb LOGO AstraZeneca.jpg LOGO Sparkasse Heidelberg.jpg

Letzte Aktualisierung
Sonntag , 23. Juli 2017

Valid HTML 4.01 Transitional    Valid CSS!